Kapriol Gin

Kapriol Gin

Der Wacholder wird 15 Tage lang bei Raumtemperatur infundiert, dann beginnt eine erste Destillationsphase in zwei alten 100-Liter-Destillierapparaten. Das Destillat wird anschliessend dreimal rektifiziert, um die aromatische Intensität des Destillats zu konzentrieren.
Das gleiche Verfahren tritt für die anderen Pflanzenstoffe auf, mit Ausnahme von Hopfen, Laurel und Oregano, für die die niedrigsiedende Destillationstechnik verwendet wird, bei der auch die Pigmente der "Pflanzenstoffe" selbst extrahiert werden. Eine leichte Filtration ermöglicht es, die Aromen intakt zu halten.

zur Webseite

 

 

Aqva Lvce Gin Distilleria dell'Alpe

Destilliert in zwei 100-Liter-Kupferkesseln aus dem Zweiten Weltkrieg und aus 12 „Botanicals“, von denen die wichtigsten sind: Wacholder, Kreuzkümmel, Lorbeerblätter, Hopfen, Kümmel und Koriander. Dank der mehr als zweijährigen Perfektionierung des Rezepts und der Verwendung frischer aromatischer Kräuter, die zuvor mehr als 15 Tage lang ziehen gelassen wurden, bevor sie dem AQVA LVCE zugegeben werden und damit die Düfte und Aroma des Gins bereichern. Kreuzkümmel, Hopfen und Lorbeerblätter werden mit der Technik des „niedrigen Siedens“ destilliert, um ihren aromatischen Ausdruck zu verstärken: eine Explosion, die von Wacholder bis zu frischen Bergkräutern reicht. Am Gaumen ist er weich und anhaltend, das Kräuteraroma wird durch leichte Bitternoten ausgeglichen.

zur Webseite

Aqva Lvce Gin
Distilleria dell'Alpe

 

 

Distilleria dell'Alpe

Distilleria dell'Alpe

Aus dem Hause Distilleria dell'Alpe kommen noch weitere Produkte aus unserem Sortiment.
Wie zum Beispiel der Amaretto Sofia sowie der Amaro del Cansiglio oder der Rosenbitter.

zur Webseite